Planungsbüro Hydrobiologie

logo
       Startseite Leistungen    Firmenprofil       Links  Kontakt Referenzen
  Makrozoobenthos       Publikationen/Gutachten
  Submerse Makrophyten        
           

Das Planungsbüro Hydrobiologie besteht seit dem Jahr 2002. Der Gründer Dr. Reinhard Müller besitzt große Erfahrung bei der Erfassung der aquatischen Wirbellosen und submersen Makrophyten und hat bereits in fast allen Bundesländern Untersuchungen durchgeführt.

Je nach Fragestellung und gewünschter Bestimmungstiefe werden freie Mitarbeiter beschäftigt. Für größere Projekte können Bietergemeinschaften gebildet werden. Auf dieser Seite werden auch zwei Betreiber von Büros vorgestellt, mit denen eine regelmäßige Zusammenarbeit besteht.


Dr. Reinhard Müller         Partnerbüro LEB Enting         Partnerbüro Ökologie & Umwelt


Dr. Reinhard Müller

Geboren 1963.

Ausbildungen:

1983-1985: Lehre zum Tierwirt (Schwerpunkt Bienenhaltung) am Zoologischen Institut der Freien Universität Berlin.

1994-1998: Studium der Fachrichtung Landschaftsnutzung und Naturschutz mit der Spezialisierungsrichtung Landschafts- und Schutzgebietsmanagement an der Fachhochschule Eberswalde. Praktikumssemester am Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin, im Naturpark Uckermärkische Seen und an der Bundesanstalt für Gewässerkunde (Außenstelle Berlin), Referat Tierökologie.

2001-2003: Studium der Biologie mit Promotionsabschluss im Fach Ökologie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Fachliche Schwerpunke und besondere Kenntnisse:

  • sehr gute ökologische und taxonomische Kenntnisse der aquatischen Wirbellosenfauna (Makrozoobenthos) und der aquatischen Vegetation (submerse Makrophyten)
  • sehr gute Kenntnisse der allgemeinen Limnologie
  • umfassende Erfahrung in der Freilandarbeit
  • Erfahrung in der Umweltplanung (Umweltverträglichkeitsprüfung, umweltrelevante Begleitpläne)
  • gute Kenntnisse von MS-Office (Excel, Word, Access, Powerpoint), Bildverarbeitungssoftware und Internetanwendungen
  • Tauchsportschein des VDST
  • Bedienungsschein zum Betreiben von mobilen Elektrofischereinanlagen

Diplomarbeit:

MÜLLER, R. (1998): Der Kleine Rhin - Geschichte, Struktur und Gewässergüte.- Diplomarbeit an der Fachhochschule Eberswalde, Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz, 104 pp. Betreuerin Prof. A. Stöckmann.
» Download der PDF-Version (10 MB)

Dissertation:

MÜLLER, R. (2004): Charakterisierung litoraler Makrozoobenthoszönosen von Randgewässern der Ober- und Mittelelbe.- Dissertation Zoologisches Institut der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Selbstverlag, 161 pp. Betreuer: Prof. G. Müller-Motzfeld (Greifswald) und Prof. T. Tittizer (Bonn).
» Download der PDF-Version (17 MB)

Fortbildungen:

Kurs XXXVII der Osnabrück/Oldenburger Sommerakademie über Süßwassermollusken (2000)

Fortgeschrittenenkurs "Bestimmung aquatischer Makrophyten" der Deutschen Gesellschaft für Limnologie (DGL) (2009)

Microsoft-Access-Kurs der VHS Pankow (2011)

DGL-Bestimmungskurs Libellenlarven und -exuvien, Imagines ausgewählter Dytiscidae und Larven der Elmidae und Scirtidae (2011)

DGL-Bestimmungskurs Steinfliegenlarven und -imagines (2013)

zum Seitenanfang

Dr. Reinhard Müller

Wurde durch ein Kinderbuch
über Köcherfliegen aus Versehen
frühkindlich geprägt: Reinhard Müller


Download Referenzen

Dipl. Biol. Klaus Enting (LEB Büro für Limnologie Aremberg)

Geboren 1967.

Ausbildung:

Studium der Fachrichtung Biologie mit Spezialisierung auf Zoologie (Entomologie) und Ökologie an der Johannes-Gutenberg- Universität Mainz.

3-monatiges Praktikum an der Bundesanstalt für Gewässerkunde. Durchführung quantitativer Erhebungen der Fauna an Rhein, Elbe und Neiße mittels Baggerschiff (Methodik des erweiterten Potamon-Typie-Verfahrens).

Fachliche Schwerpunke und besondere Kenntnisse:

  • Limnologie großer Flüsse
  • Entomologie (speziell Plecoptera)
  • Ornithologie
  • Ökologie kleinerer Mittelgebirgsbäche und großer Flüsse
  • umfassende Erfahrung in der Freilandarbeit
  • Gute Kenntnisse von MS-Office (Excel, Word)

Diplomarbeit:

ENTING, K. (1998): Steinfliegen im Taunus (Insecta: Plecoptera) eine faunistisch-ökologische Untersuchung.- Diplomarbeit, Fachbereich Biologie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, 169 pp.

Fortbildungen:

Teilnahme am DGL-Taxonomie-Kurs Nr. 24: Malacostraca, Bryozoa & Spongillidae, Bad Bevensen 2003.

Kurs zum Lebendsortierverfahren nach AQEM an der Universität-GH Essen (2006).

zum Seitenanfang

Klaus Enting

Hat ein offenes Ohr für das
Paarungsgetrommel von Steinfliegen:
Klaus Enting


www.plecoptera.de
Die Internetseite von Klaus Enting


Dr. Tim Peschel (Ökologie & Umwelt Berlin)

Geboren 1962.

Ausbildung:

1981-1983: Ausbildung zum Gärtner in der Fachrichtung Zierpflanzenbau/Stauden im Botanischen Garten Berlin-Dahlem.

1986-1999: Studium der Biologie in Göttingen, an der Freien Universität Berlin und an der Technischen Universität Berlin. Schwerpunkte des Studiums sind die Fächer Botanik und Vegetationskunde.

Fachliche Schwerpunke und besondere Kenntnisse:

  • Sehr gute Kenntnisse der allgemeinen Botanik
  • Sehr gute Kenntnisse der Vegetationskunde, speziell Grünland
  • Langjährige Erfahrung (seit 1997) in der Durchführung von deutsch- und englischsprachigen Lehrveranstaltungen und Fortbildungen (Vorträge, Seminare, Praktika, Exkursionen) in den Bereichen Botanik, Vegetationskunde, Ökologie, Naturschutz
  • Umfangreiche Erfahrungen (seit 1993) als Gutachter und Berater für die Bereiche Botanik, Ökologie, Gartendenkmalpflege, Landschaftsplanung und Naturschutz (Vegetationskundliche Fachgutachten zur Ausweisung von Landschafts- und Naturschutzgebieten, Biotoptypenkartierungen, Monitoring der Vegetationsentwicklung von Grünland, Mitarbeit an Umweltverträglichkeitsprüfungen, Botanische Erhebungen zur Erfolgskontrolle im Naturschutz, Grünordnungsplanung in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt)
  • Tauchsportschein des VDST
  • Gute Kenntnisse von MS-Office (Excel, Word, Powerpoint) und Bildbearbeitungssoftware (Photoshop CS)

Diplomarbeit:

PESCHEL, T.. (1993): Vegetationskundliche Untersuchungen von Moorwiesen im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin mit ökologischen Bewertungen und Vorschlägen zur Pflege.- Diplomarbeit, angefertigt am Fachbereich Biologie der Freien Universität Berlin, 136 pp. Betreuer Prof. Dr. M. Succow.

Dissertation:

PESCHEL, T. (2000): Vegetationskundliche Untersuchungen der Wiesen und Rasen historischer Gärten in Potsdam. Ibidem-Verlag, Stuttgart, 110 pp. + Anhang. Betreuer: Prof. em. Dr. Dr. h.c. H. Sukopp, Prof. Dr. I. Kowarik.

Fortbildungen:

Teilnahme am Fortbildungsseminar zur Anwendung multivariater Methoden in der Analyse vegetations- und tierökologischer Daten der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) Schneverdingen unter der Leitung von Dr. Raimund Kesel (April 2002).

Teilnahme am Fortgeschrittenenkurs "Bestimmung aquatischer Makrophyten" der Deutschen Gesellschaft für Limnologie (2009).

Tim Peschel

Fachmann für alles Grüne: Tim Peschel


www.oekologie-umwelt.com
Die Internetseite von
Dr. Tim Peschel

Weitere Kooperationen

Wir arbeiten seit mehreren Jahren auch erfolgreich mit dem Leipziger Büro Orendt Hydrobiologie (Dr. C. Orendt) sowie dem Büro für Hydrobiologie und Gewässerökologie Hessen (HBio, Dr. Guido Haas) zusammen.


zum Seitenanfang